Wie funktioniert COVER?

Bei COVER handelt es sich um rahmenlose und dauerbelüftete Verglasungssysteme, welche durch ihre sehr einfache Handhabung überzeugen. Dank ausgeklügelter Systemtechnik und hochwertiger Komponenten können sowohl bei der Schiebe-Drehverglasung als auch bei der Schiebeverglasung die einzelnen Glaselemente praktisch ohne Kraftaufwand bewegt werden.

Die Funktionsweise der COVER Schiebe-Drehverglasung

  • Der erste Glasflügel wird durch Ziehen am Verschlussseil durch die Schnäpperverschlüsse oben und unten entriegelt. Nun kann der Flügel nach innen aufgedreht werden. Der nächste Flügel wird an den geöffneten Flügel herangestossen und anschliessend nach innen aufgedreht.  Das Vorgehen beim Öffnen der folgenden Scheiben wiederholen.
    Beim Verschieben der Glasflügel sorgen robuste Gleitrollen für ein müheloses Bewegen der Glaselemente. Laufruhe, komfortable Bewegungen sowie Stabilität sind garantiert.
  • Die Verglasung kann teilweise oder vollständig geöffnet werden. Die zur Seite geschobenen Glasflügel beeinträchtigen die freie Sicht nach draussen nicht, denn sie werden als  kompaktes Paket vor die Wand gedreht.

 

Die Funktionsweise der COVER Schiebeverglasung

  • Hier werden die leichtgängigen Glasflügel von Führungsschienen mit äusserst geringer Bautiefe geführt. Je nach Grösse des Sitzplatzes, der Terrasse oder des Balkons kommen zwei-, drei-, vier- oder fünfspurige Führungsschienen zum Einsatz. Das ergibt dann maximal zehn Glasflügel, die sich frei und mit geringstem Kraftaufwand nach links oder rechts verschieben lassen. Qualität ohne Kompromisse: Durch die kugelgelagerten Laufrollen und die witterungsbeständige Lauffläche aus glasfaserverstärktem Polyamid ist ein geräuschloser Lauf der Glasflügel unter allen Betriebsbedingungen gewährleistet.

Beispiel Balkonverglasung Schiebe-Drehsystem

Beispiel Terrassenverglasung Schiebe-Drehsystem